High Heels

Der Schuh ist nicht einfach nur Hilfsmittel zur Stabilisierung oder Schutz gegen Kälte, Nässe, Bodenbeschaffenheiten. Er ist auch ein modisches Accessoire, das seinem Träger oder seiner Trägerin das gewisse Etwas verleiht. Schuhe existieren in einer unendlichen Vielfalt von Formen, Farben und Materialien. Sind diese fantasievollen Kreationen aber auch eine sinnvolle und gesunde Fussbekleidungen?
Viele medizinische Arbeiten wurden geschrieben, die sich wie folgt zusammenfassen lassen: 

  • Mit zunehmender Absatzhöhe verlagert sich das Körpergewicht auf eine immer kleiner werdende Fläche des Vorfusses, v.a. auf den 1. Strahl (Grosszehe), was die Entstehung eines Hallux valgus begünstigen und Symptome bei bestehender Deformität verstärken kann.
  • Die Kräfte in der senkrechten Achse nehmen zu, statt in die waagrechte Achse umgewandelt und durch das Abrollen abgefedert zu werden.
  • Knie und Fussgelenk sind dauernd überstreckt
  • das Becken kippt nach vorne
  • die Biegung der Wirbelsäule verändert sich
  • Kniebeugung und Fussbeugung laufen asynchron
  • Bei häufigem Tragen von höheren Absätzen verkürzt sich die Wadenmuskulatur.

Trotz der vielen negativen Aspekte, die modische Schuhe mit sich bringen, soll der Trägerin oder dem Träger aber kein schlechtes Gewissen eingeredet werden. Für entsprechende Gelegenheiten sollen die Highheels das Auge erfreuen, für längeres Stehen oder Gehen empfehlen wir gut passendes und bequemes Schuhwerk.